Kopf
Home Ferienwohnung Anfahrt Umgebung Freizeit Kontakt Impressum
     

Effeld hat vieles zu bieten!
Weit über die Region hinaus bekannt ist Effeld wegen seines Spargelanbaus. Während der Spargelsaison von Mitte April bis Ende Juni bieten vier Restaurants im Ort dieses Edelgemüse von den umliegenden Feldern variantenreich an.

Dem Spargel haben die Effelder auch ein Fest gewidmet:
Seit 1985 kommen jedes Jahr bis zu 20.000 Menschen zum Effelder Spargelfest mit Marktständen und freiem Unterhaltungsprogramm auf dem Martinusplatz.

Das Bürgerhaus auf dem Platz ist der Ort vieler Veranstaltungen:
Kirmes, Konzerte des Musikvereins, Theateraufführungen, Oktoberfest, etc.

Der Effelder Waldsee ist das Revier eines Segelclubs und an einem Teil des Sees liegt ein Freibad mit Sandstrand.

Das Dorf ist Ausgangspunkt für Wanderungen und Radtouren auf ausgeschilderten Wegen entlang der Rur oder in die Wälder des Meinweges.

Ein Tipp:
Lernen Sie das Dorf auf dem kurzen "Poetischen Spaziergang" kennen. Faltblätter mit einer Wegbeschreibung dazu erhalten Sie bei den Effelder Gastronomen.

 
Bild
 

Weitere Informationen über Effeld und Umgebung ...
> www.effeld.eu
> www.effelder-spargelfest.de
> www.wassenberg.de
> www.heinsberger-tourist-service.de

> www.roerdalen.nl


Gastronomie:
Die Effelder Restaurants präsentieren ihre Angebote gemeinsam auf einer Website - Schauen Sie einmal hinein!
 
Bild
 

Weitere Informationen ...
> www.effeld-geniessen.de


Wandern:
Die Landschaft rund um den Ort bietet zum Spazieren oder Wandern eine Vielzahl von Möglichkeiten:
Die Bandbreite reicht vom kurzen, ca. 3 km langen, "Poetischen Spaziergang" durch Effeld bis zum mehrere hundert Kilometer langen Europäischen Fernwanderweg E8, der durch Wassenbergs Stadtgebiet führt.

Mehrere markierte Wanderwege des Naturparks Maas-Schwalm-Nette befinden sich in der Nähe des Ortes. Durch den niederländischen Nationalpark "De Meinweg" (knapp 5 km von Effeld entfernt) führen beschilderte thematische Wanderwege.

Seit kurzem laufen durch das Dorf beschildete grenzüberschreitende Nordic-Walking-Routen in unterschiedlichen Längen und Schwierigkeitsgraden.
 
Bild
 

Weitere Informationen ...
> www.heinsberger-tourist-service.de
> www.np-demeinweg.nl
> www.naturpark-msn.de


Radeln:
Der Niederrhein und die angrenzenden Niederlande sind ein Radelparadies. Überwiegend flach, mit vielen Alleewegen und durch Wälder, lassen sich die Strecken angenehm fahren. Im Kreis Heinsberg, den benachbarten Niederlanden und dem leicht erreichbaren Westen Belgiens wurden im Knotenpunktsystem beschilderte und vernetzte Radwanderwege geschaffen.
 
Bild
 
Weitere Informationen ...
> www.heinsberger-tourist-service.de
> www.radroutenplaner.nrw.de

Schwimmen:
An heißen Tagen kann man sich im Effelder Waldsee / Amici Beach abkühlen. Ein Sandstrand, baumbeschattete Wiesen und die Aussicht auf die Boote des Segelclubs machen den Aufenthalt für Groß und Klein kurzweilig.

Im nahe gelegenen Wassenberg gibt es das Parkbad, ein kürzlich erbautes kombiniertes Hallen- und Freibad mit Wasserrutsche und Spielplatz.

 
Bild
 
Weitere Informationen ...
> www.amicibeach.com
> www.parkbad-wassenberg.de

Golfen:
Vier Golfplätze gibt es in der Umgebung Effelds - Schauen Sie sich bei Interesse die Websites an.
 
Bild

 

Weitere Informationen ...
> www.gc-rothenbach.de
> www.golfclub-wildenrath.de
> www.golfclubschmitzhof.de
> www.gccherkenbosch.nl


Kanufahren / Raften:
Mit Raft und Kanu können Sie die nahe gelegene Rur zwischen Hückelhoven und Wassenberg befahren. Einige Sohlgleiten machen den ansonsten ruhigen Fluss ein wenig schneller. Lassen Sie sich überraschen!
 
Bild
 

Weitere Informationen ...
> www.mit-paddel-und-pedale.de


Natur erleben / Nationalpark "De Meinweg":
Effeld liegt im Tal der Rur, das hier in das Maastal übergeht. Diese besondere Lage hat ein reichhaltiges Tier- und Pflanzenleben in den verschiedensten Landschaften geschaffen: Die offenen, landwirtschaftlich genutzten Ackerflächen im Südwesten des Ortes, die ausgedehnten Wälder im hügeligen Norden mit ihren tief eingeschnittenen Bachtälern und die flache Ruraue mit Altarmen und Weiden. Im Westen fällt die Landschaft leicht bis zur Maas hin ab. Hier dominieren kleine Wälder, Alleen und landwirtschaftlich genutzte Flächen.

Das Hügelland im Nordwesten Effelds ist mit Buchen, Eichen und Nadelbäumen bewachsen. In den sumpfigen Niederungen und entlang der vielen Bäche stehen Erlenbruchwälder. Ein großer Teil davon ist auf deutscher Seite unter Naturschutz gestellt. Auf der niederländischen Seite der Grenze ist vor einigen Jahren der Nationalpark "De Meinweg" entstanden.

Die Wälder wechseln sich mit ausgedehnten Heideflächen ab. Die Heide entstand in früheren Jahrhunderten durch die Beweidung der Flächen mit Rindern, Schweinen und Schafen.

Am südlichen Rand des Nationalparks steht das Bezoekerszentrum mit einer informativen Ausstellung zu dieser Region.

 
Bild

 

Weitere Informationen ...
> www.heinsberger-tourist-service.de
> www.np-demeinweg.nl
> www.naturpark-msn.de

Roermond / Maasplassen:
Nur wenige Autominuten - und auch gut mit dem Rad zu erreichen - liegt in den Niederlanden die alte Bischofsstadt Roermond, die mit ihrem historischen Kern und den vielen Cafés zum Bummeln einlädt.

Etwas außerhalb des Stadtzentrums befindet sich das Designer-Outlet-Center Roermond.

In der Nähe der Stadt befindet sich heute das größte niederländische Binnensegelrevier: die Maasplassen. Großflächige Auskiesungen, die mit Kanälen verbunden wurden, haben ein Paradies für Wassersportler entstehen lassen.

 
Bild
 

Weitere Informationen ...
> www.roermond.nl
> www.designer-outlet-roermond.com


Mühlen und Motten:
Der Kreis Heinsberg ist das Land der Mühlen und Motten. Im Süden des Kreises überwiegen die Windmühlen, die zum Teil auch zu besichtigen sind (meist nach Absprache). Im Norden dominieren Wassermühlen, vor allem entlang des Flüsschens Schwalm im Stadtgebiet Wegbergs. Dort reiht sich eine Mühle an die andere.

Keine Angst - Ihre Kleidung wird verschont!
Die oben genannten Motten sind keine Insekten, sondern frühmittelalterliche Erdburgen. Künstliche Hügel wurden ab dem 10. Jh. aufgeschüttet und dann mit Wällen und Palisaden versehen. Eine der größten - und noch gut erhaltenen - Motten liegt zwischen Arsbeck und Dalhein-Rödgen, mitten im Wald am Rande eines kleinen Sees.

 
Bild

Flyer zu Effeld in deutscher Sprache:
> Download als PDF (1,9 MB)

Flyer zu Effeld in niederländischer Sprache:
> Download als PDF (750 KB)
 
Bild
     
Datenschutz